JuBO e.V.
Blick ins Archiv
Jugendbühne Ostfildern e.V. / Junge Bühne Jugendtheater von Jugendlichen,- nicht nur für Jugendliche
Karten im Vorverkauf billiger! Um die Besucherströme besser steuern zu können hat sich JuBO entschlossen die Karten im Vorverkauf ( VVK bis eine Woche vor Aufführungsbeginn) günstiger anzubieten. Danach sind Reservierungen zum Abendkassenpreis möglich. (siehe Reservierungsregeln) Da Ding der Nibelungen      Vorverkauf : 6€ /9€   Abendkasse 7€ /10,-€ Kartenbuchung ab sofort unter Angabe von :Name, Vorstellungsdatum, Ermäßigten und Vollzahler-karten, unter karten@jubo.info oder ganz einfach mit unserem Bestellformular! (siehe Seitenende)
Lust mit zu Spielen? Wir nehmen weiterhin auch gerne neue Spieler und Spielerinnen auf. Inbesondere für unsere anlaufende Sonderprojekt “Theatersport” und “Maskenspiel” Meldet Euch einfach unter gerryjubo(at) yahoo.de bei unserem Spielleiter Gerry!
Ein Demokratieprojekt für Jugendliche SELBSTVERWALTET, DEMOKRATISCH und ANTI-RASSISTISCH
Vorbestellnungen zum Vorverkaufspreis sind bis 1 Woche vor Vorstellungsbeginn möglich. RESEVIERUNGEN zum Abendkassenpreis bis 24 Std. vor Vorstellungsbeginn!
SPENDEN? Sie möchten uns schnell und unkompliziert spenden? Da haben wir eine einfache Variante: * per Bankeinzug * per kreditkarte * oder mit PayPal Klicken sie auf den Spendenchein! (jeder Betrag ist willkommen)
Spendenkonto bei der Volksbank Esslingen DE12 6119 0110 0246 705 und 3 mal die Null
Liebes Publikum der JuBO „Das     Ding     der     Nibelungen“ von Ingo Sax Eine    tragische    Komödie,    die sich    um    die    bekannte    Sage von    Siegfried    den    Drachen - töter    dreht    und    doch    etwas ganz     anderes     ist     als     eine klassische Sagengeschichte. Die   Heldensage   von   Siegfried wird     in     diesem     Stück     sehr nahe   an   der   Chronologie   des Nibelungen liedes   aus   dem   13. Jahr hundert         erzählt.         Sie beginnt    mit    der    Geburt    von Siegfried,    Krimhild,    Gunther, Brunhild      und      Hagen      und endet    folgerichtig    dann    auch mit           dem           Tod           der Protagonisten           (Kriemhilds Rache).        Einerseits        gehört diese           Heldensaga           zu deutschen    und    euro päischen Kulturgeschichte       anderseits mutet        sie        veraltet        und angestaubt    an.-        Nicht    so    in der   Fassung   von   Ingo   Sax,   der sie      mit      viel      Humor      und aktuellen        Bezügen        ange - reichert    hat    und    die    Helden hinterfragt.      Er      zeigt,      dass hinter    den    Motiven    der    an - geblichen    Helden    (und    Held - innen),   Machthunger,   Naivi tät stellen weise    auch    Dummheit steckt. Als      Rahmenhandlung      dient der    mäßig    begabte    Musiker Volkmar,    der    verzweifelt    auf der   Suche   nach   einem   guten Helden stoff       ist,       der       ihn berühmt     machen     soll.     Um dem            Musiker            seinen Herzenswunsch      zu      erfüllen müssen    Männer    wie    Hagen, König    Gunter    und        Siegfried, Königssohn    von    Xanten    der heldenhafter   blonde   Jüngling, an   den   das   Volk   glaubt,   her. Die          Sagen          um wobene Geschichte      rangt      sich      um Siegfried     den     Drachentöter und     Intrigen     am     Hofe     von Worms.    Doch    wer    ist    denn nun wirklich ein wahrer Held? Siegfried      wirft      kurzerhand seine          Ausbildung          zum Schmied   hin,   tötet   einen   Dra - chen,    findet    magische    Dinge und   steht   König   Gunther   von Worms     als     Held     zur     Seite. Dieser    möchte    das    Herz    der grausamen     Prinzessin     Brun - hild    von    Island    erobern.    Ge - meinsam   mit   König   Gunthers Brüdern   Gernot   und   Giselher machen   sich   die   „Südländer" auf     den     Weg     nach     Island. Prinzessin    Brunhild        ist    von einer       Heirat       nicht       sehr begeistert    und    der    hässliche Hagen      verfolgt      auch      ganz eigene           Interessen.           Zu welchem      Verhängnis      dabei der     von     Siegfried     eroberte Schatz     der     Nibelungen     und die    Liebe    von    Krimhild    von Worms   führt,   ahnt   zu   diesem Zeitpunkt   noch   niemand.   Und es    kommt    immer    anders    als man denkt...
Eine    alte    Geschichte    in    ganz neuem   Gewand,   voller   Ironie, voll              von              heutigen Anspielungen,    voll    von    Brü - chen    und    mit    einer    Menge Komik.    Eines    ist    Gewiss,    so unterhaltsam    haben    Sie    die Geschichte       um       Siegfried, Hagen,      Gunther,      Kriemhild und Brunhild noch nie erlebt. Die      JuBO      hat      das      Stück speziell    für    ein    jugendliches Publikum   inszeniert.   Uns   geht es      uns      darum      die      Saga vollständig    zu    erzählen    und jungen     Menschen     Lust     auf Theater      zu      machen.      Wir achten    deshalb    sehr    darauf, dass        Unter haltungsaspekte und      Humor      jugend gerecht ein gearbeitet   sind.   (Es   macht aber        auch        Erwachsenen Spaß) Zu   diesem   Stück,   „Das   Ding der    Nibelungen“    wollen    wir Sie      herzlich      einladen.      Wir würden      uns      sehr      freuen, wenn      vorbeikommen      und einen        Abend        mit        uns genießen              Aufführungen: Freitag, 4. Mai (mit Patrick Lindemann), Carolina Cigancova) Samstag, 5. Mai   (mit Ellena Privat),Luisa Hörz) Freitag 11. Mai (mit Patrick Lindemann, Luisa Hörz)) Samstag 12. Mai  (mit Ellena Privat), Carolina Cigancova)        jeweils um 20:00 Uhr Mittwoch 9.Mai um 19:00 Uhr (mit Patrick Lindemann, Luisa Hörz)) Sonderforstellung Di.8.Mai 18:30 oder 19:00 Uhr fast ausverkauft! Auf Wunsch sind Sondervorstellungen am  Montag 7. Mai,               Dienstag 8. Mai, und     Donnerstag 10. Mai      ab 18:30 Uhr bei entsprechender Vorbestellung möglich (1. Buchung entscheidet über die Uhrzeit des Vorstellungsbeginns.)  Die Veranstaltungen finden im Zentrum Zinsholz statt. Der reguläre Eintritt im Vorverkauf kostet für Erw. 9,-€/ Erm. 6,-€ (Ab 10 Schüler ist ein Lehrer frei). Abendkasse  10,-€/ 7,-€ Aufgrund der begrenzten Plätze im Saal bitten wir Sie frühzeitig um vorherige Buchungen unter:    karten@jubo.info